community organizing für die queeren szenen in münchen - per radio anzuregen?

Heute abend wieder mal Redaktionstreffen: Was braucht die queere Stadt #München an Impulsen, wie kann sie besser auf die Regionen wirken, die noch so reaktionär wählen?

Einerseits die vielfältigen Strukturen in der Stadt vernetzen, andererseits die neuen Gruppen vom Land zu Gehör bringen und deren Themen in die politischen Kreise ... 20h im sub, Müllerstr. 14, Gruppenraum Rainer Werner Fassbinder, an der Theke ein Getränk mitnehmen ... nur MUT!

community organizing als Grundlage verbesserter Zusammenarbeit, Foren im Internet, Selbstorganisation als Selbstermächtigung und Heilungsprozess der eigenen Verletzungen: Diskriminierungs-Erfahrungen und die Unbeholfenheit unserer Umgebungen ernst nehmen!

Vom Darkroom in die Blackbox

https://media.ccc.de/v/37c3-12238-vom_darkroom_in_die_blackbox



Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Leo Volleth Gedenken - ein Pionier des mutigen offenen schwulen Lebens in Bayern und der HuK

Act Up München erinnern: 2015 Mit Peter Staley (NY) - 1995 aktiv in der Presse

Wie vielerlei Liebe ist möglich? IDaHoBiT am 17.5.!